Am Anfang der Zusammenarbeit war das Wort!

Am Anfang der Zusammenarbeit war das Wort!

"Ich befürchte, dass ich wieder nur die Hälfte verstehe", "Mit diesen Programmierern kann man oft nicht so gut reden...", "Die Softwaremenschen verstehen leider nicht so richtig, was ich meine..." Es gibt wohl Gründe, wieso viele Menschen nicht so gern bei Softwareentwicklungsfirmen anrufen. Wir erzählen Dir, wie unsere Erstgespräche so laufen, um diese Hemmschwelle ein bisschen zu senken!

Ganz einfach gesagt: Bei unserem ersten Gespräch geht es darum, herauszufinden, ob wir der richtige Partner für Dein Projekt sind.  Um verlässliche Aussagen zu Machbarkeit und Budget zu machen, möchten wir verstehen, was Dir wichtig ist und was genau Deine Ziele sind.

Bühne frei für Dein Wunschkonzert

via GIPHY

Am besten, Du erzählst uns erstmal, gern auch absolut „untechnisch“, was Du vor hast:

  • Was möchtest Du mit einer Digitallösung in Deinem Unternehmen konkret bewerkstelligen? Welche positiven Veränderungen in welchen Bereichen möchtest Du erzielen?
  • Willst Du vielleicht etwas neuartiges entwickeln, weil Dich vorhandene Softwarelösungen nicht überzeugen?
  • Gibt es schon vergleichbare Lösungen auf dem Markt, an denen Du Dich orientierst?
  • Ist es möglicherweise sinnvoll, Deine Idee erstmal in einem Prototypen zu testen, bevor Du ein teures Gesamtprodukt final entwickeln lässt?

... und die „heiklen“ Fragen?

Dir brennen bestimmte Fragen unter den Nägeln? Bei uns gibt es grundsätzlich keine falschen Fragen. Das gilt ganz besonders für die skeptischen und "heiklen" Fragen. Hier  merken beide Seiten ziemlich schnell, ob eine erste gemeinsame Basis für eine Zusammenarbeit da ist. Also: einfach raus damit.

Alles ist möglich - manchmal auch ein "nein"

Wir sind Menschen, die immer in konkreten Möglichkeiten denken. Neue Herangehensweisen begeistern uns, da sie oft neue Lösungswege aufzeigen. Trotzdem haben wir gelernt, dass es manchmal wichtig und richtig ist, nein zu sagen, um keine falschen Erwartungen oder Hoffnungen zu wecken. Darauf kannst Du Dich bei uns verlassen.

Was sagt das Bauchgefühl?

Wir hoffen natürlich, dass Dein Bauchkompass am Ende unseres Kennenlerngesprächs in Richtung "Go" zeigt. Dann ist  der nächste Schritt eine Art Workshop, wo es um die konkreten Anforderungen und Rahmenbedingungen für Dein Projekt geht.  

via GIPHY

Dieser Workshop findet an einem separaten Termin statt. Am liebsten ist uns dafür ein persönliches Treffen. Entweder bei Dir im Unternehmen oder bei uns in der „Motorenwickelei“ in der Passauer Innstadt. Hier sollten idealerweise  alle wichtigen Projektbeteiligten mit an Board sein. Nach diesem Workshop können wir Dein Projekt in Zahlen und in einen Zeitstrahl gießen.

Offen für den zweiten ersten Eindruck

Falls Du nach unserem Erstgespräch noch nicht ganz überzeugt bist oder andere Gründe gegen eine weitere Zusammenarbeit sprechen: kein Problem. Wir würden uns freuen, Deine ehrliche  Meinung und Einschätzung dazu zu hören. Und wir hoffen trotzdem, dass es ein angenehmes Gespräch für Dich war.

Du kannst jederzeit wieder auf uns zukommen. Ansichten und Einschätzungen können sich ändern. Und wir sind auch nicht nachtragend ;)

In dem Sinne: Wir freuen uns auf ein erstes Gespräch mit Dir. Ruf uns an unter +49 (0)851 / 20 42 67 50 oder schreib uns an hallo@dieneueentwicklung.de

Schöne Grüße
Lukas

Weiter gehts